Und wie war es auf dem Klint-Hof?? Ein Bericht!

Zwei Wochenenden haben wir bei schönstem Wetter auf dem Klint-Hof im Segeberger Forst verlebt. Jeder baute für sein Pferd ein eigenes Paddock und schon war man „angekommen!“ Die Idee, sich ganz ungezwungen zu treffen, Erfahrungen auszutauschen, gemeinsam auszureiten und die ein oder andere Reitstunde zu nehmen oder dabei zuzuschauen, ging voll auf.

Die Übernachtungen in Mehrbettzimmern, gemütlich mit eigenem Bad, trugen noch zum Austausch von Ideen bei und die meisten genossen diese unkomplizierte Art, ein Wochenende zu verleben, sehr. Die einen sagten: „Ein Wochenende zum Entspannen, das ist wie Urlaub, wie angenehm, mal ein Wochenende nicht kochen zu müssen, einfach nur mit dem Pferd die Zeit verbringen, neue nette Pferde-Leute kennen lernen...und das Essen ist soooo köstlich...“

Die anderen sagten: „Danke für die guten Tipps im Unterricht, jetzt bin ich wieder ein Stück weiter gekommen mit meinem Pferd, ich wollte immer schon mal in einer größeren Gruppe mit meinem Pferd gelassen ausreiten können, was einige mit ihren Pferden so machen ist einfach beeindruckend, toll dabei zuschauen zu können, das macht Lust auf mehr...“

Alle sagten: Nächstes Jahr kommen wir wieder!!!